Pfälzer Weinsteig Etappe 5

Standort

Die längste Etappe des Pfälzer Weinsteigs bringt uns dem Himmel näher und schärft den Blick für ein herrliches Stück Natur. Nach einem Bummel durch Neustadt an der Weinstraße starten Sie vom Marktplatz und wandern bergauf zur Hambacher Höhe und zum Nollensattel. Genießen Sie einen traumhaften Blick von der Aussichtsplattform des Naturdenkmals Zigeunerfelsen. Auf zum Nollenkopf von dem aus man wieder tolle Fernsichten hat. Es geht geradeaus den Weg hinab und in einer Kurve den Pfad aufwärts zum Hambacher Bergstein mit Blick auf das Hambacher Schloss. Vom Sühnekreuz mit dessen Erichtung ehemalige Soldaten ein öffentliches Zeichen setzten wollten ist das Hambacher Schloß nur wenige Schritte entfernt. Den Abstecher zu diesem geschichtsträchtigen Ort, der seit 1832 als Wiege der deutschen Demokratie gilt, sollte man auf keinen Fall verpassen.Der Sommerberg lenkt zum Hohe-Loog-Haus , das zur Brotzeit eine herrliche Fernsicht in die Rheinebene serviert. Nicht minder aussichtsreich präsentiert sich der höchste Gipfel des Pfälzerwaldes, die Kalmit. Mit dem Kalmithaus einer Rasthütte des Pfälzerwaldvereins, ist die Kalmit eines der beliebtesten Wander- und Ausflugsziele im Mittelgebirge Pfälzerwald.Am Naturdenkmal Felsenmeer führt uns ein Pfad durch reizvolle Kiefernwälder hinab zur Totenkopfstraße am östlichen Ortsrand von St. Martin. Vorbei am Bellachini-Weiher ist es nun nicht mehr weit zum idyllischen, unter Denkmalschutz stehenden Ortskern von St. Martin. Die Gemeinde trägt als einzige in Deutschland, den Namen jenes Heiligen, der seinen Mantel mit dem Bettler teilte. 

 

Kontaktdaten: 
St. Martin 67487 St. Martin